Peach Weber

Peach Weber ist der Schweizer Komiker der ersten Stunde. Der Aargauer tourt seit 1980 durch die gesamte Deutschschweiz und sorgt an allen Ecken für lachende Gesichter. Seine Abschiedsvorstellung «Fertig luschtig» im Zürcher Hallenstadion vom 15. Oktober 2027 (Zusatzvorstellung um 14:00 Uhr), dem Tag nach seinem 75. Geburtstag, ist seit 2015 mit 9500 Tickets ausverkauft.

Wo: Nebia
Wann: Donnerstag, 20. Mai 2021 / 20:30 
Sprache: Deutsch

«Gäx Gäx Gäx!»

Peach, das Gäx-Epizentrum

Peach Weber erfindet sich immer wieder neu! Hat er in den bisherigen 15 Programmen doch vorwiegend Gäx, Gedichte und Lieder zum Besten gegeben, verblüfft er im neuen Programm «Gäx Gäx Gäx!» mit Gedichten, Liedern und Gäx!

Seine Entwicklung ist nicht aufzuhalten, als Höhepunkt des Wandels wird er auf dieser TOUR ganz andere Socken tragen und als Zwischenverpflegung nicht mehr auf schnöde Schinken-Sandwiches, sondern als Zeichen des Neuanfangs nur noch Salami-Sandwiches essen.

Seit über 40 Jahren ist er ununterbrochen in der Comedy-Branche aktuell und haut nun sein 16. Programm raus:

«Gäx Gäx Gäx!». Es ist das neueste Produkt aus Silly Valley. Das Programm wird auf allen Kanälen die Welt erobern, von CD bis Spott-ify... Da gibt es keine Diskussion mehr, das ist der Hammer. Das Publikum wird vor Lachen explodieren.

Menschen werden plötzlich wieder einen Sinn im Leben sehen, nicht mehr rauchen, saufen, keine Drogen mehr nehmen. Sie werden sich auf der ganzen Welt für Frieden einsetzen und die Klimakatastrophe mit aller Kraft verhindern. Sie werden Diktatoren stürzen, Demokratie verwirklichen, die Erde wird wieder zu einem Paradies werden und das nur durch einen Mann: Peach Weber, den Knallfrosch aus dem Aargau! Er wird fortan jedes Jahr den Friedensnobelpreis erhalten. Er wird die Weltreligionen versöhnen und auf einen gemeinsamen Nenner bringen. James Bond wird ihn um Rat fragen. Es wird ihm ein Denkmal errichtet werden, das sämtliche Wolkenkratzer der Welt überragen wird. Der Burj Khalifa wird daneben wie ein Zäpfchen aussehen. Es werden alle Neugeborenen aller Kontinente auf den Namen «Peach» getauft werden.

Er aber wird sich von dem nicht beeindrucken lassen, bleibt bescheiden und wird nach seiner Abschiedsvorstellung am 15. Oktober 2027 das Hallenstadion selber aufräumen und besenrein übergeben.

Ja, so ist er, der Meister, die Atombombe unter den Damenfürzchen, die Titanic unter den Pedalos, die Mortadella unter den Cipollatas.

Weitere Top-Acts für dich

Starbugs Comedy

DE/FR
  • Wann: Programm folgt
  • Wo: Nebia
Mehr erfahren

Charles Nguela

DE
  • Wann: Programm folgt
  • Wo: Volkshaus
Mehr erfahren